Vorsorgerecht


"Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" - Ein jeder kennt dieses Sprichwort nur zu gut. Es gilt uneingeschränkt für die eigene Vorsorge, weil unser Rechtssystem jedem Menschen kraft des ihm zustehenden Selbstbestimmungsrechtes die Möglichkeit gibt, für Krankheit, Pflegebedürftigkeit und Tod Vorsorge zu treffen.

 

Solange wir gesund sind, wischen wir diese sich aufdrängenden Fragen beiseite. Dabei gibt es für die lebzeitige Vorsorge mit der Vorsorgevollmacht, der Betreuungs- und der Patientenverfügung zahlreiche Möglichkeiten, sich für die Fälle der Geschäftsunfähigkeit und Handlungsunfähigkeit abzusichern.

 

Bestimmen Sie mit einer Vorsorgevollmacht, wer sich um Ihr persönliches Wohlergehen und Ihr Vermögen kümmern soll und vermeiden Sie so eine amtliche Betreuung. Durch eine Patientenverfügung können Sie verbindliche Anweisungen für Ihre medizinische Versorgung im Falle Ihrer Entscheidungsunfähigkeit erteilen. Sie haben es also in der Hand, Ihre Angelegenheiten schon zu Lebzeiten auf den richtigen Weg zu bringen.

 

Gut gemeint, aber oft nicht zielführend ist die Erstellung "eigener Verfügungen mit eigenen Formulierungen", da diese oftmals zu unpräzise gefasst sind und wichtige Situationen möglicherweise nicht abdecken. Wir beraten Sie in diesen Fragen gerne und helfen Ihnen bei der Erstellung wirksamer Vollmachten und Verfügungen. Dabei setzen wir auf Formulare, die dem geltenden Recht und dem Stand der Medizin entsprechen.